Für diese Stellung wird - wie der Name schon sagt - ein Andreaskreuz benötigt. Es wird aufrecht stehend in einer stabilen(!) Position befestigt. Als variation kann es auch leicht nach hinten geneigt werden.

Die Handgelenke werden an jedem oberen Ende des Andreaskreuzes befestigt, so dass die Arme rechts und links seitlich nach oben gestreckt werden. Dies geschieht entweder mit Handschellen, Lederfesseln oder Seil.

Die Fußgelenke werden je am rechten und linken unteren Enden des Andreaskreuzes befestigt. Der Körper wird damit in die Haltung eines X gebracht und so gehalten.







L'AMANTE: Das Ding sollte in keinem fantasievollen Haushalt fehlen (auch wenn unseres ein wenig von der Norm abweicht). Dumm ist nur, dass es sehr sperrig für ein besonderes Spielzeug ist. Ich kann es ewig lang daran aushalten; man steht bequem und fest auf dem Boden und ich biete IHM alle Möglichkeiten zum ’’bespielen’’. Ob man Manschetten oder Seile benutzt macht keinen Unterschied und diese Vielseitigkeit mag ich…
MAARLIES: Nette Idee, doch da sollten auch die Beine fixiert sein...
SCHIFFSJUNGE: Einfach schön, aber an allen Enden!
FESSEL-ANJA: Wir haben in ca. 2 Meter Abstand zwei Deckenhacken, angebracht durch die mein Freund je ein Seil zieht. Das eine Ende der Seile wird in einer Armmanschette eingehängt, die beiden anderen Enden, werden um einen Haken an der Wand gewickelt. So kann mein Freund, meine Arme immer mal wieder, wenn ich nicht artig bin, höher ziehen.
ANJA: Besonders unangenehm ist es, wenn ich bei dieser Fesselung meine hohen Absatzstiefel tragen muss. Dann wird das lange Stehen mit gespreizten Beinen echt zur Qual.
WOLF_GANG: Zur Strafe sieht das Gesicht besser zu Wand
STEFFI: Meins steht auch in Schlafzimmer. Kann Fesselkatja und Karin nur zustimmen - am liebsten jeden Abend und möglichst lange gefesselt. Ums richtig zu genießen brauche ich aber auch Knebel und verbundene Augen!
BONDI: Ist eine schöne Stellung, am liebsten mit verbundenen Augen und einen leichten Knebel sowie den Beinen festgebunden.
FESSELKATJA: Unseres steht im Schlafzimmer. Finde, die Fesselung an sich ist eine der harmlosesten aber der absolute Klassiker für alle Spiele. Und wenn ich lange genug dranhänge (ne ganze Nacht oder so) doch sehr schön.
FESSELSPIELER: @Karl U.: Doch, in Japan. Ich hab mal auf flickr Bilder davon gesehen. Such einfach mal nach Bondage, vielleicht findest Du es noch.
KARL U.: Leider gibt es sowas nicht in Hotels.... seufz!
JUMBING JACK: Das erste Mal wurde ich auch so gefesselt, jetzt mache ich es lieber selber
MIKE: Hab gestern meine Kleine so gefesselt, dann gekitzelt, sie liebt es!!
MAQQ: Mit breiten Lederriemen an alle 4 Ecken..... Was besseres gibt es fast nicht.. müsst Ihr probieren!!!
BONDI32: Könnte ich mir auch in meinem Wohnzimmer vorstellen
KARIN: Ich habe eins im Wohnzimmer stehen.. bin ich fast jeden Abend dran gefesselt..
LORD OF HAOS: absolut ausbruchsicher... besser, wenn noch die Beine fixiert wären :)
BONDI32: im Wohnzimmer sieht es auch etwas komisch aus, hihi
STOMAN: Da wünscht man sich doch einen richtigen Hobbyraum. Aufgregend lecker.

    Dein Name:
    Dein Kommentar:








    Die 7. Ausgabe des Bondage-Magazins ist da!





















    MySpace Codes
    15308373 Besucher




    30 Gäste und 0 User sind online