Die Hände werden mit Handschellen auf dem Rücken aneinander gekettet. Die Füße werden mit Fußschellen aneinander gekettet. Fuß- und Handschellen werden mit einer Kette verbunden und diese zusätzlich von den Füßen aus um den Hals befestigt.

Ein Ei muss mit dem Löffel im Mund balanciert werden und bis an ein Ziel getragen werden. Fällt es herunter, wird die Kette mit einem Schloss kürzer gemacht und der Lauf muss von vorne begonnen werden.

Wird das Ei als erstes am Ziel abgeliefert, werden die Ketten der (des) anderen Mitspieler(s) gekürzt.

Verloren hat, wessen Kette als erste so kurz ist, dass er nicht mehr selbständig laufen kann. In dieser Position (Hogtie) muss der Verlierer eine Viertelstunde ausharren, währen die anderen genüsslich ihre Belohnung verzehren dürfen.





die Idee zum Bondage-Eierlauf wurde inspiriert vom Video ab-146-1 von amateur-bondage.net






Die 7. Ausgabe des Bondage-Magazins ist da!





















MySpace Codes
14106820 Besucher




38 Gäste und 0 User sind online