Fesselung von Armen und Oberkörper wie beim klassischen Hogtie.

Die Beine sind jedoch in überkreuzter Haltung zu fesseln. Je nach Beweglichkeit und gewünschter Wehrlosigkeit können die Füße zusätzlich an die Waden gefesselt werden. Auch anregende Schrittfesselungen sind möglich. Diese Stellung ist durch die Kniefreiheit sehr lange auszuhalten, seitliche Drehungen sind möglich.

Eine angenehme Langzeitfesselung ...


Hogtie mit gekreuzten Beinen




ANDRÉ: Gemein, aber sehr erotisch und heiß, so hilflos gefesselt zu sein!
L'AMANTE: Als reine Fesselung (ohne irgendwelche Hintergedanken) ist dass mein absoluter Favorit! Auf der Basis einer japanischen Bondage (Shibari) liebe ich diese Stellung und „ertrage“ sie für mindestens 24 Stunden – oder mehr, wenn wir Zeit dafür haben. Man braucht dafür viele, viele Meter gut vorbehandelte Hanfseile und ER zelebriert diese Fesselung regelrecht an mir. Und da so was sehr lange dauert, hat ER auch das Recht das Ergebnis so lange wir möglich an mir bewundern zu können. Als sinnliche Kombination aus Kunstwerk und Lustobjekt einfach nur für IHN da zu sein ist ein unbeschreibliches gutes Gefühl …

    Dein Name:
    Dein Kommentar:








    Die 7. Ausgabe des Bondage-Magazins ist da!





















    MySpace Codes
    15308382 Besucher




    29 Gäste und 0 User sind online