Bild von <LINK link_captiveculture>captiveculture.com</LINK>

Das Vakuumbett besteht aus zwei Lagen Latex, die durch einen Rahmen aufgespannt werden. Entweder befindet sich an der Seite ein Reißverschluss zum Einsteigen oder die beiden Lagen sind auf zwei trennbare Rahmen gespannt die zum Einsteigen aufgeklappt werden. In diesen umgebenen Rohrahmen befinden sich Löcher, durch die Luft innen ringsum gleichmäßig abgesaugt wird um damit den Unterdruck (umgangssprachlich „Vakuum“) zu erzeugen. Zum absaugen der Luft wird ein Staubsauger oder eine Vakuumpumpe verwendet.

 

Der zwischen den Latexlagen liegende Körper wird durch den entstehenden Unterdruck zwischen den beiden Latexschichten eingeschlossen und wird dadurch bewegungsunfähig fixiert.

 

Je nachdem, wie stark der Staubsauger, wie dicht der Reißverschluss und wie stabil der Rahmen ist, wird die Bewegungsfreiheit mehr oder weniger stark, bis hin zur fast vollständigen Immobilität, eingeschränkt.

 

Das Bett hat entweder eine Halsmanschette für eine Kopföffnung, ein kleines Loch, oder einen integrierten Schlauch zum atmen.

 

Eingesendet von Andi89