Die Karten werden gemischt und an die Mitspieler verteilt. Bei 2 Spielern erhält jeder 10 Karten, bei 3 und 4 Spielern erhält jeder 8 Karten.
Die nicht verteilten Karten werden als Stapel verdeckt in die Tischmitte gelegt.
Ein Quartett besteht aus vier Karten des gleichen Symbols. Es gibt acht verschiedene Symbole („Gefesselte Füße“, „Seil“, „Gefesselte Knie“, „Gefesselte Handgelenke“ usw.).
Die fehlenden Karten zu einem Quartett erhält ein Spieler durch geschicktes Fragen und Kombinieren.
Er darf aber nur nach Karten eines Quartetts fragen, wenn er selbst mindestens eine Karte dieses Quartetts besitzt.
Hat ein Befragter die gesuchte Karte nicht, so ist dieser mit Fragen an der Reihe.
Dafür erhält der Fragende eine Karte vom Stapel aus der Tischmitte.
Wenn ein Spieler vier Karten eines Quartetts vollständig hat, legt er es ab.
Wenn alle acht Quartette abgelegt worden sind, ist das Spiel beendet.
Wer die meisten Quartette abgelegt hat, gewinnt.
Der Gewinner darf sich aus den Quartetten, die er abgelegt hat, eine Stellung herraussuchen, in der er einen Spieler seiner Wahl fesselt.

Weiter...








Die 7. Ausgabe des Bondage-Magazins ist da!





















MySpace Codes
15308285 Besucher




24 Gäste und 0 User sind online