Die Beine werden entweder mit einer Spreizstange gespreizt fiziert oder dadurch gespreizt, dass sie an auseinanderliegenden Punkten gespreizt befestigt werden. Die Arme werden zusammengebundenen und zur Decke gezogen. Dabei ist darauf zu achten, dass dies nicht mit Lederfesseln geschieht, die mit der anderen Hand geöffnet werden können.

Der Name Y-Stellung steht für diesen Anblichk, der sich wie ein auf dem Kopf gestelltes Y präsentiert.






SELINA: Mein freund hat es so gemacht, dass ich für 20 Minuten ca. 2cm über dem Boden hing.
L'AMANTE: Eine geniale und simple Stellung! Und mal abgesehen davon, dass man dabei stehen muss, ist sie auch bequem und langzeittauglich. Der erste Versuch, den ER mit mir gemacht hat, war einfach irre! Ich stand für bestimmt drei Stunden so gefesselt (und mit einem Ringknebel) versehen dekorativ mitten in unserem Wohnzimmer. ER ließ mich nicht nur einfach so da schmoren, sondern ER spielte mit mir. Eine außergewöhnlich tolle Erfahrung…
KA MANN: Kann man doch bestimmt auch mit den Armen auseinander machen oder?
CASSANDRA: Noch Knebel und Augenbinde dazu, dann ist es perfekt. Eine schöne Stellung um allein gelassen zu werden, gerne auch für ein oder zwei Stunden.
BONDAGELADY-CHIARA: Verzichte auf die Spreizstange und spanne die Beine mit Seilen auseinander.
STRAPELLA: Boah das ist so geil.
ANONYMIA: stell ich mir toll vor... ist zwar scheinbar nicht ganz hilflos aber würde ich auch gern mal mit mir machen lassen
STRAPS SILVIA: Lasse mich gerne so fesseln - am liebsten über Nacht! Handschellen, Spreizstange und dann strammziehen! Ballknebel und Augenbinde nicht vergessen! Einfach GEIL!
FESSELYOGI: Die Stellung kann man auch prima im Stehen machen (wie es ja hier auf dem Bild zu sehen ist).
MRX: Und meine Freundin hat mich so ans Bett gefesselt und dann lange 'bearbeitet'. Sehr spaßige Position. Beinhaltet aber eine süße Gefahr: es gefiel ihr so gut, daß sie mich danach zwar vom Bett losgebunden hat, aber die Handschellen bis zur Fortsetzung am nächsten Morgen nicht aufgemacht hat... Nur zu empfehlen.
DANI: Hab meine Freundin so im Bikini ans Bett gefesselt. Viel Spaß für beide Parteien.
MARK: Spitze für beide Partien, nur noch eine Augenbinde und los gehts
STOMAN: Bis auf die Spreizstange kann ich mir das sehr aufregend vorstellen, vor allem wenn sie so wunderbare Wäsche ihr eigen nennt.

    Dein Name:
    Dein Kommentar:








    Die 7. Ausgabe des Bondage-Magazins ist da!





















    MySpace Codes
    15308381 Besucher




    29 Gäste und 0 User sind online